Landesleitung 2016

JRK-Landesleitung

Die neue ehrenamtliche JRK-Landesleitung wurde am 8. November 2014 gewählt:


Julia Gröbel, Katja Bube, Jens Ehrhardt, Isabell Rennebach (am 05.11.2016 nachgewählt), Kirstin Beger (v. l.)

nach oben

Katja Bube (JRK-Landesleiterin)

Katja Bube

Katja Bube, Jahrgang 1984, ist seit 2005 Mitglied der JRK-Landesleitung und seit 2011 JRK-Landesleiterin des Jugendrotkreuzes Thüringen. Zum Jugendrotkreuz ist Katja durch das Sommerferienlager gekommen, zunächst als Teilnehmerin und später dann als Teamerin. Seit 2001 bildet Katja neue Jugendgruppenleiter/innen mit aus und ist bei vielen Jugendgruppenleiter-Fortbildungen aktiv. Besonders die Zusammenarbeit der Gemeinschaften und die stetige Fortentwicklung der Bildungsarbeit liegen Katja am Herzen. Aber auch die Kooperation mit den DRK-Kreisverbänden möchte sie verbessern und effektiver gestalten in den nächsten Jahren. Katja ist Diplom-Sozialarbeiterin. Die Zeit ohne JRK verbringt Katja am liebsten mit Freunden oder der Familie, aber auch das Reisen und neue Städte entdecken ist eine Leidenschaft von Katja geworden.

"Das Jugendrotkreuz ist für mich ein Verband, der viele Menschen miteinander vereint. Landesbegegnungen, Aktionstage oder Gruppenleiterausbildungen, immer wieder trifft man junge Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren und Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben. Erste Hilfe, Armut, Gesundheit oder Zukunftsperspektiven, das Jugendrotkreuz bedient sich immer wieder aktueller Themen des Lebens und war in den vergangenen Jahren stets ein Vorreiter mit seinen Kampagnen. Immer wieder junge Menschen kennen zu lernen, die sich auch für DIESE eine IDEE begeistern motiviert mich noch weitere 3 Jahre als JRK-Landesleiterin tätig zu sein.“

E-Mail: katjabube@web.de

Arbeitsschwerpunkte:

Repräsentantin/Vertreterin des JRK Thüringen, Mitglied im Präsidium des DRK-Landesverbandes Thüringen und aller Gremien, Vertreterin im JRK des Bundesverbandes und im Landesjugendring Thüringen, Ansprechpartnerin DRK-Kreisverbände & JRK-Kreisleitungen, JRK-Bildungsarbeit

nach oben

Julia Gröbel (stv. JRK-Landesleiterin)

Julia Gröbel, stellv. JRK-Landesleiterin

Julia Gröbel, geboren 1990, ist seit 2006 Mitglied im Jugendrotkreuz - doch verbunden fühlt sie sich dem JRK schon viel länger. Denn von klein auf war sie, als Tochter einer Mitarbeiterin beim JRK, bei vielen Gruppenleiterausbildungen, Landesbegegnungen und Sommerfreizeiten dabei.Vor ein paar Jahren entdeckte sie ihre Leidenschaft für die Realistische Notfalldarstellung und engagiert sich seither auf diesem Gebiet. Darüber hinaus setzt sich Julia vor allem für die Öffentlichkeitsarbeit und die Vertretung der Interessen des JRK Thüringen auf Bundesebene ein. Julia hat in Jena und Trier ein Master-Studium der Psychologie absolviert. Derzeit studiert sie in Leipzig im Master Journalistik.

E-Mail: julia.groebel@gmx.de

Arbeitsschwerpunkte:

Notfalldarstellung, JRK- Landesbegegnungen, Öffentlichkeitsarbeit, neue JRK-Kampagne, Vertreterin im JRK des Bundesverbandes

nach oben

Kirstin Beger (stv. JRK-Landesleiterin)

Kirstin Beger

Kirstin Beger, geboren 1981, arbeitet als Lehrerin an einer Grundschule in Erfurt. Den ersten Kontakt zum Jugendrotkreuz bekam sie während ihres Freiwilligen Sozialen Jahres (2006/2007). Zu dieser Zeit arbeitete sie als Helferin in der Abteilung Jugendrotkreuz des DRK-Landesverbandes Thüringen und bekam einen Einblick in die facettenreichen Aufgaben des Verbandes. Besonders gern arbeitete sie in den verschiedenen AGs, gestaltete Wettbewerbe und die JRK News mit und entwarf mit Ehrenamtlichen die Arbeitshilfe Lilli, Tim und Felix.
Kirstin ist es wichtig, Kindern und Jugendlichen Angebote auch außerhalb der Schule zu ermöglichen. Gern möchte sie die Zusammenarbeit von JRK und Schule verstärken, um Interesse am JRK bei Lehrern, Eltern und Kindern zu wecken.

„Das Jugendrotkreuz ist ein Verband mit viel Potential für verschiedene Typen von Menschen. Deshalb ist es mir wichtig, wie auch bisher, im Rahmen des Landesjugendringes für unsere Interessen einzutreten.“

Arbeitsschwerpunkte:

JRK und Schule, Initiative Erste Hilfe auf den Bildungsplan, Vertreterin in der Vollversammlung des Landesjugendringes Thüringen

nach oben

Isabell Rennebach (stv. JRK-Landesleiterin)

Isabell Rennebach

Isabell Rennebach, geboren 2000, ist seit 2012 im Jugendrotkreuz tätig. In der 5. Klasse fand sie ihren Bezug in einer AG zum Jugendrotkreuz und engagiert sich seitdem im Schulsanitätsdienst. 2013 machte sie dann eine Ausbildung zum Junior-Gruppenleiter und übernahm so mehr und mehr Verantwortung im DRK-Kreisverband Nordhausen. Zuerst unterstützte sie ihren Gruppenleiter und übernahm dann mehr die Gruppenstunden und die Organisation des Schulsanitätsdienstes an ihrer Schule. Sie interessiert sich sehr für die schulischen Veranstaltungen und Projekte, die das JRK bundesweit verfolgt. Zurzeit macht sie ihr Abitur an einem Nordhäuser Gymnasium und hat auch schon für die Zeit danach Pläne, es muss definitiv was mit Medizin zu tun haben, das steht fest.

„Das Jugendrotkreuz hat mir gezeigt, dass ein Verein, eine Idee und ein großes Team mehr als irgendeine Freizeitbeschäftigung ist. Hier können auch junge Menschen viel erreichen und zeigen, was in ihnen steckt. Ich möchte diese Begeisterung an andere junge Menschen weiter tragen und diese eine Idee Menschlichkeit engagierten Menschen mit auf den Weg geben.“

nach oben

Arbeitsschwerpunkte:

JRK-Landesbegegnungen, neue JRK-Kampagne, JRK-Bildungsarbeit, Vertreterin JRK im Bundesverband und Vertreterin in der Vollversammlung des Landesjugendrings Thüringen

nach oben

Jens Ehrhardt (stv. JRK-Landesleiter)

Jens Ehrhardt

Jens Ehrhardt kam durch Bekannte zum Roten Kreuz und engagiert sich seit 2007ehrenamtlich im DRK-Kreisverband Erfurt e. V.

Seit 2011 ist er Mitglied in der JRK-Kreisleitung und erster Ansprechpartner, wenn es um den SchulSanitätsDienst geht.
Natürlich ist Jens nur ein Puzzleteil der JRK-Arbeit: das JRK veranstaltet Blutspenden, unterstützt die Kindertagesstätte des DRK-KV Erfurt e. V. bei Aktivitäten oder bildet Miniretter aus. Des weiteren unterstützt das JRK das generationsübergreifende Projekt „Kaffeeklatsch“- ein Angebot für Senioren.

Jens engagiert sich beim Jugendrotkreuz, „weil die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Spaß macht" Besonders die Freude der Kids beeindruckt ihn. Denn "Ohne Kids nichts los!"

Arbeitsschwerpunkte:

JRK und Schule, Öffentlichkeitsarbeit, Vertreter im Hauptausschuss und in der Vollversammlung des Landesjugendringes Thüringen

nach oben

Zugewählte Mitglieder des JRK-Landesausschusses

Die neuen zugewählten Mitglieder des JRK-Landesausschusses wurden am 8. November 2014 gewählt.
Lea Stertzing, Kathrin Beier (am 5. November 2016 nachgewählt) und Ronny Vogler unterstützen ehrenamtlich die Ziele und Maßnahmen der JRK-Landesleitung.

Arbeitsschwerpunkte

Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung des JRK-Landesausschusses, Ansprechpartner der DRK-Kreisverbände und JRK-Kreisleitungen, Ansprechpartner DRK-Wasserwacht Thüringen, Vertreter im JRK des Bundesverbandes und in der Vollversammlung des Landesjugendringes Thüringen, Bildungsarbeit, JRK-Landesbegegnungen, Projektarbeit

Seite druckennach oben