Landesleitung 2017

JRK-Landesleitung

Die neue ehrenamtliche JRK-Landesleitung wurde am 4. November 2017 gewählt:


Isabell Rennebach, Andrea Garz, Jens Ehrhardt, Julia Gröbel (v. l.)

nach oben

Luisa Hertwig (JRK-Landesleiterin)

Luisa Hertwig (Landesleiterin JRK Thüringen)

Luisa Hertwig, geboren 1998, engagiert sich seit 2015 im Jugendrotkreuz. Anfänglich "nur" im Schulsanitätsdienst ihres Gymnasiums in Rudolstadt, folgte die Teilnahme am ersten Werteprojekt "WERTvolle Orte". Auch im darauffolgenden Jahr gehörte sie wieder zum Team rund um das Werteprojekt.

Darüberhinaus unterstützt sie ihren Kreisverband auch bei Absicherungen und Organisationstätigkeiten.
Schon sehr früh wusste sie, dass sie später mit Kindern arbeiten möchte. So absolvierte Luisa ihr Abitur und studiert seit 2017 an der Universität Erfurt Lehramt.

"In dir muss brennen, was du bei anderen entzünden willst.
(Augustinus Aurelius)

Arbeitsschwerpunkte:

Vertreterin/Repräsentantin des JRK Thüringen, Mitglied in den Gremien des DRK-Landesverbands Thüringen, Vertreterin im JRK des Bundesverbandes, Vertreterin im Landesjugendring Thüringen, Ansprechpartnerin JRK-Kreisleitungen

nach oben

Julia Gröbel (stv. JRK-Landesleiterin)

Julia Gröbel, stellv. JRK-Landesleiterin

Julia Gröbel, geboren 1990, ist seit 2006 Mitglied im Jugendrotkreuz - doch verbunden fühlt sie sich dem JRK schon viel länger. Denn von klein auf war sie, als Tochter einer Mitarbeiterin beim JRK, bei vielen Gruppenleiterausbildungen, Landesbegegnungen und Sommerfreizeiten dabei.

Vor ein paar Jahren entdeckte sie ihre Leidenschaft für die Realistische Notfalldarstellung und engagiert sich seither auf diesem Gebiet. Darüber hinaus setzt sich Julia vor allem für die Öffentlichkeitsarbeit und die Vertretung der Interessen des JRK Thüringen auf Bundesebene ein. 

Julia hat in Jena und Trier ein Master-Studium der Psychologie absolviert. Derzeit studiert sie in Leipzig im Master Journalistik.

 

 

Arbeitsschwerpunkte:

JRK-Landesbegegnungen, Öffentlichkeitsarbeit, PG Juleica, Vertreterin im JRK des Bundesverbandes, Vertreterin im LJRT

nach oben

Andrea Garz (stv. JRK-Landesleiterin)



Andrea Garz, geboren 1992, ist nach mehrjähriger Pause seit 2017 wieder mehr oder weniger frisch im Jugendrotkreuz dabei. Bereits in der 3. Klasse fand sie den Zugang zum JRK über eine AG in der Schule. Schon damals war sie oft und gerne mit ihrem Heimat-Kreisverband Jerichower Land bei Ferienfreizeiten, Landeswettbewerben und anderen Veranstaltungen des Jugendrotkreuzes unterwegs. Nun möchte sie wieder für unseren Jugendverband aktiv werden und sich aus der Perspektive der "Großen" für den Nachwuchs engagieren.

Andrea ist Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin und arbeitet seit ihrem Abschluss ihres Bachelor-Studiums an der EAH Jena auch hauptamtlich beim DRK - als Nachmittags- und Ferienbetreuerin an einer Jenaer Ganztagsgrundschule. Sie wird daher zukünftig als unsere Schnittstelle zwischen JRK & Schule fungieren und übernimmt gleichnamigen Schwerpunkt.
Zudem wird Andrea auch im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit mitwirken.

JEDER hat eine Stimme und kann etwas bewegen!

Arbeitsschwerpunkte:

JRK und Schule, Öffentlichkeitsarbeit, Ansprechpartnerin DRK-Bergwacht Thüringen

nach oben

Isabell Rennebach (stv. JRK-Landesleiterin)

Isabell Rennebach (stellv. JRK-Landesleiterin)

Isabell Rennebach, geboren 2000, ist seit 2012 im Jugendrotkreuz tätig. In der 5. Klasse fand sie ihren Bezug in einer AG zum Jugendrotkreuz und engagiert sich seitdem im Schulsanitätsdienst. 2013 machte sie dann eine Ausbildung zum Junior-Gruppenleiter und übernahm so mehr und mehr Verantwortung im DRK-Kreisverband Nordhausen.
Zuerst unterstützte sie ihren Gruppenleiter und übernahm dann mehr die Gruppenstunden und die Organisation des Schulsanitätsdienstes an ihrer Schule. Sie interessiert sich sehr für die schulischen Veranstaltungen und Projekte, die das JRK bundesweit verfolgt.

Zurzeit macht sie ihr Abitur an einem Nordhäuser Gymnasium und hat auch schon für die Zeit danach Pläne - es muss definitiv was mit Medizin zu tun haben, das steht fest.

„Das Jugendrotkreuz hat mir gezeigt, dass ein Verein, eine Idee und ein großes Team mehr als irgendeine Freizeitbeschäftigung ist. Hier können auch junge Menschen viel erreichen und zeigen, was in ihnen steckt. Ich möchte diese Begeisterung an andere junge Menschen weitertragen und diese eine Idee Menschlichkeit engagierten Menschen mit auf den Weg geben.“

nach oben

Arbeitsschwerpunkte:

JRK-Kampagne, Bildungsarbeit, Vertreterin im JRK des Bundesverbandes, Vertreterin im LJRT

nach oben

Jens Ehrhardt (stv. JRK-Landesleiter)

Jens Ehrhardt

Jens Ehrhardt kam durch Bekannte zum Roten Kreuz und engagiert sich seit 2007ehrenamtlich im DRK-Kreisverband Erfurt e. V.

Seit 2011 ist er Mitglied in der JRK-Kreisleitung und erster Ansprechpartner, wenn es um den SchulSanitätsDienst geht.
Natürlich ist Jens nur ein Puzzleteil der JRK-Arbeit: das JRK veranstaltet Blutspenden, unterstützt die Kindertagesstätte des DRK-KV Erfurt e. V. bei Aktivitäten oder bildet Miniretter aus. Des weiteren unterstützt das JRK das generationsübergreifende Projekt „Kaffeeklatsch“- ein Angebot für Senioren.

Jens engagiert sich beim Jugendrotkreuz, „weil die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Spaß macht" Besonders die Freude der Kids beeindruckt ihn. Denn "Ohne Kids nichts los!"

Arbeitsschwerpunkte:

JRK-Leitungskräfte, Notfalldarstellung, Ansprechpartner DRK-Bereitschaften Thüringen, Vertreter im LJRT

nach oben

Zugewählte Mitglieder des JRK-Landesausschusses

Zu den am 4. November 2017 zugewählten Mitgliedern gehören:
Kathrin Beier, Sandra Bothur-Neumann und Eric Lorenz unterstützen ehrenamtlich die Ziele und Maßnahmen der JRK-Landesleitung.

Arbeitsschwerpunkte

Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung des JRK-Landesausschusses, Notfalldarstellung, JRK-Landesbegegnungen, Gemeinschaftsübergreifende Zusammenarbeit, Ansprechpartner DRK-Wasserwacht Thüringen

Seite druckennach oben